"Trauer, Schmerz, Hoffnung, Zuversicht und Liebe"

Bilder von Christiane Hartmann

Christiane Hartmann, An der Heilquelle, Malerei auf Zeitungspapierseite, 2017 (c) Christine Hartmann
Christiane Hartmann, An der Heilquelle, Malerei auf Zeitungspapierseite, 2017
Mi 11. Sep 2019
Volker Matter

Durch ein Gespräch in der Nacht der offenen Kirchen über von Pfr. Gerndt ausgestellte Bilder kam es zu der Überlegung Bilder von Christiane Hartmann auszustellen, die ganz persönliche Zeugnisse sind. Nach einer Vorbesprechung schien es sinnvoll, ihre Bilder an einem Wochenende im Kreuzgang den Besuchern der Grabeskirche zugänglich zu machen.

 

Die Kunst begleitet Christiane Hartmann schon ihr Leben lang. So wie andere Tagebuch schreiben, hat sie gemalt und gezeichnet. Nach ihrem Kunst- und Anglistik-/Amerikanistikstudium in Münster/Westf. und den Jahren als Realschullehrerin in Krefeld hat sie sich in den letzten Jahren wieder verstärkt der eigenen Malerei und dem Zeichnen gewidmet. Nach dem Tod ihres Mannes ist ihr wichtigstes Thema "Trauer, Schmerz, Hoffnung, Zuversicht und Liebe", um in diesem Schaffensprozess ihre Trauer zu bewältigen.

 

Die Bilder können im Kreuzgang unserer Grabeskirche am Samstag, den 05.10.2019, von 10 bis zum Gottesdienstbeginn um 17 Uhr und auch nach der Vorabendmesse - sowie am Sonntag, dem 06.10 2019, von 10 bis 16 Uhr betrachtet werden.